Blut und Sperma: Die Geschichte der Menschheit


Seit dem Sündenfall bestimmen Sex and Crime das menschliche Dasein. Es scheint ganz so, als ob wir Leben schaffen, nur um es danach wieder zu zerstören, als ob wir geboren werden, um gleich darauf wieder zu sterben – durch Fremdeinwirkung oder von alleine. Die Geschichte der Menschheit als dickflüssige Suppe aus Blut und Sperma. Pardon, aber irgendjemand musste ja irgendwann einmal irgendwie die Wahrheit aussprechen. Und ich muss gestehn, sie hinterlässt einen fahlen Nachgeschmack im Mund.

Wem das noch nicht bildhaft genug ist, der sei auf die großartige Zeittafel des italienischen Comiczeichners Milo Manara hingewiesen, der die Geschichte bzw. die Entwicklung des Menschen in einem ellenlangen Streifen genauso dargestellt hat: Es wird – *räusper* – gevögelt und gemordet. Was anderes nennenswertes passierte innerhalb der letzten Jahrtausende offenbar nicht. Außer der Erfindung des iPhones – bei dem es sich ja auch wiederum nur um eine Neuauflage der Büchse der Pandora handelt.

Hier könnt ihr Manaras historischen Abriss herunterladen – er ist so lang, dass ihr hineinzoomen müsst, um irgendetwas zu erkennen (via).

Und damit die Kreationisten auch noch was zu sehen haben, gibt’s im Folgenden noch einmal einen kleinen Einblick in die ersten 7 Tage unserer Erde – der biblische Schöpfungsbericht in 8-Bit (via):

Dieser Beitrag wurde in Bild, Computer, Kunst, Leben, Sex, Video, Welt, Wissen veröffentlicht und getaggt , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

css.php