Wochenendliches Bilderbuch (4): Rathinger Hof

Punk’s Not Dead. Ach, wirklich nicht? Zumindest der Hamburger Künstler Daniel Richter sieht das anders. Lonely Old Slogan heißt ein Gemälde von ihm, auf dem der Punk langsam aber sicher verblasst. Auch wenn auf seiner Jacke Fuck The Police steht – die Sprüche sind austauschbar, und die Subkulturen auch.

Letztens habe ich Jürgen Teipels Interview-Band Verschwende deine Jugend gelesen, über die Anfänge von Punk und New Wave in Deutschland. Das war krass, damals. Und vor dem Hintergrund dieses krassen Damals erscheint das Heute tatsächlich blass und farblos.

Um die guten, alten Zeiten noch einmal vor Augen zu führen, im Folgenden ein paar Bilder aus dem Ratinger Hof, dem damaligen Hauptquartier der rheinischen Punk-Bewegung (aus Ratinger Hof. Fotos und Geschichten, hg. v.  Ralf Zeigermann, Wiegner, 2010; siehe aber auch “Punk-Kneipe Ratinger Hof: Legendäres Drecksloch” von Christoph Twickel, Spiegel Online, 15.09.2010; Fotos: 1, 8, 10 – ar/gee gleim; 2-4, 6, 7, 9, 11 – Ralf Zeigermann; 5 – Sammlung Wolf Lauenroth):

Dieser Beitrag wurde in Bild, Buch, Jugend, Kunst, Leben, Musik, Party, Stil, Wochenendliches Bilderbuch veröffentlicht und getaggt , , , , , , , , , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

css.php