Fetter Wortsalat: Rap im Kochstudio

Spätestens seit Toni L, “dem Koch”, ist klar, dass ein Zusammenhang zwischen Hiphop und Esskultur besteht. Peter Fox hat dies letztens in seinem Kracher Schüttel deinen Speck noch mal chauvinistisch unterstrichen, und überhaupt sind ja Begriffe wie “Wortsalat” und “fett” sprechgesangliche Grundzutaten.

Wem das nicht reicht, sei der Kanadier Philman George empfohlen. Als The Rhyming Chef kocht er rappend und beglückt derart nicht nur musikalisch sondern auch kulinarisch (via):

Ein anderer Versuch, rappend für Speichel-Overkill zu sorgen, stammt von Lyrical Spread (feat. The Chameleons), der sich seinen Text vermittels Stop-Motion lecker aufs Frühstücksbrot schmiert (via):

English abstract: Two video clips demonstrating the mutual connection between Hiphop // Rap and cooking.

Dieser Beitrag wurde in Essen, Musik, Video veröffentlicht und getaggt , , , , , , , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

css.php