Min. Lesedauer

Bookshelfporn: Das Bücherregal als Wichsvorlage

Bücher strahlen Erotik aus. Vielleicht, weil man ihren Inhalt, der zwischen den beiden Deckeln verborgen liegt, zwar erahnt, er sich auf Cover und Klappentext andeutet, man das Buch aber aufschlagen muss, um jenem Inhalt näher zu kommen. Sind die Bücher dann gelesen und stehen sie entblößt im Regal, kann man ihnen durchaus etwas Pornöses abgewinnen. Selbst wenn sie wohlgeordnet nebeneinander stehen: Im Kopf des Lesers treiben sie’s wild und ungehemmt miteinander, dringen ineinander ein, machen es sich selbst und animieren das Hirn zum Zuschauen oder Mitmachen.

Wie sowas dann aussieht, kann man sich auf der Seite Bookshelf Porn anschauen (via).

Latest from Blog

css.php